"Ein erfrischend anderer Blick in die Welt der Musik. Erdmöbel wären nicht Erdmöbel, würden sie die Dinge nicht anders singen und sehen als andere. In den Texten von Markus Berges sagt ein Satz manchmal mehr als tausend Worte: 'Man darf nicht sagen: Ich will gute Erinnerungen haben.' Darum geht's aber, um gute Erinnerungen: An das heilige Köln, einen falschen Schatz in Venedig, ein Vergnügungslokal mit Weinzwang, ein Hochhaus im Frühling. Die neue, vierte Platte der experimentierfreudigen 'Melancholiekünstler' (Bandinfo) entschädigt fürs lange Warten. Gewohnt und ungewohnt zugleich klingt das, was bei 18 Monaten Rödelei im Musikkollektiv von Produzent EKIMAS rungekommen ist. Tracks mit Titeln wie 'In den Schuhen von Audrey Hepburn'(die neue Single), 'Dawei, Dawei' und 'Gesine aus der Nachtindustrie' machen eben nur ein paar Bands in Deutschland, darunter Erdmöbel."