CD-Tipp der Woche

Süße Schlauheiten
Wer streichelsanften und zugleich schlauen Pop mag, kann die Kölner Band Erdmöbel gar nicht genug preisen. Der Sound klingt, wie ein Sommerblumenstrauß aussieht: Intelligente Easy-Listening-meets-Melodiepop-Musik, die wirkt wie ein akkustischer Glückskeks. Und die Lieder von Erdmöbel sind immer wieder voller überraschender, unabgenutzter und treffender Bilder und Sätze und tragen Namen wie "Farbe, der man schwer einen Namen geben konnte", "Ich wollte, die Welt ginge immer bergab" oder "Was ich an deinem Nachthemd schätze". Die aktuelle Single ist ein Burt Bacharach-Cover: "Close to me" wird bei Erdmöbel zum wunderbaren "Nah bei Dir", ein Song, der wie eine Umarmung aus dem Radio wirkt. Sollte ihnen diese Single endlich zum großen Durchbruch gereichen, wäre es fast ein bisschen unfair, denn die eigenen Songs der Band sind selbst außerordentlich zauberhaft. Aber wenn "Nah bei Dir" als Türöffner fürs Erdmöbel-Universum fungieren kann, umso besser. "Für die nicht wissen wie" ist wieder eine wunderbare Platte, die ich nur empfehlen kann.
Mehr im Internet
Simone Rafael